Erwerb von Minifab durch die Schott AG

Sektor(en)
Gesundheit / Industrie
Dealtyp
Unternehmenskauf
Datum
September 2019
Beteiligte Länder
Deutschland / Australien

Kunde

Die SCHOTT AG ist ein international führender Technologiekonzern in den Segmenten Spezialglas und Glaskeramik

Transaktion

SCHOTT AG übernimmt MINIFAB, einen Auftragsfertiger für innovative Mikrofluidik-Lösungen in der Medizintechnik- und Life Science-Diagnostik.

Parteien

Projektleitung

  • Arne Laarveld

    Arne Laarveld

    Partner Germany

Unsere Arbeit

Capitalmind unterstützte die M&A-Abteilung von SCHOTT in der Vorbereitungsphase, speziell in der Ansprache internationaler potenzieller Targets, der Vorstellung der Transaktion und der Initiierung der direkten Gespräche auf operativer und Transaktionsebene.

Über den deal

Die SCHOTT AG, ein führender internationaler Technologiekonzern in den Segmenten Spezialglas und Glaskeramik, hat einen Kaufvertrag zur Übernahme des australischen Mikrofluidik-Unternehmens MINIFAB Pty Ltd. abgeschlossen. Mit diesem strategischen Schritt können beide Partner ihre Portfolios im Diagnostikmarkt deutlich erweitern.

MINIFAB ist ein führender Innovator in der kundenspezifischen Polymer-Mikrofluidik und ergänzt somit das Portfolio von  SCHOTT als weltweit führenden Anbieter von Glassubstraten für Mikroarrays und mikrofluidische Komponenten aus Glas. Durch die Einrichtung von Kompetenzzentren für Polymer in Australien und Glas in Deutschland können beide ihren bestehenden Kundenstamm sowie neue Kunden in Zukunft noch besser bedienen.