Finanzierungsmarkt Report 2022

Die stetig steigende Zahl von Anbietern und Finanzierungsprodukten macht die Wahl der passenden Unternehmensfinanzierung zu einer komplexen Herausforderung.

Nach der Finanzkrise und der Verschärfung der Eigenkapitalvorschriften für Banken ist es für mittelständische Unternehmen schwieriger geworden, Bankkredite zu attraktiven Konditionen zu erhalten. Selbst Unternehmen, die solide Ergebnisse aufweisen, sehen sich mit komplizierteren Verhandlungen mit ihren Hausbanken konfrontiert. Lokale Banken reduzieren ihre Kreditengagements,  internationale Banken zeigen, so sie aktiv geblieben sind, größere Zurückhaltung bei Neukunden oder Kreditausweitungen. Alternative Kapitalgeber stoßen in diese Angebotslücken und offerieren eine breite Palette attraktiver und anpassbarer Lösungen.

Wesentliche Veränderungen

  • Veränderung der Bankenlandschaft: Eine Veränderung der Bankenlandschaft sowie der Bereitschaft der Banken zur Kreditvergabe war bereits in den letzten Jahren seit Ende der Finanzkrise zu erkennen. Es ist zu erwarten, dass sich dieser Trend fortsetzt. Klassische Kapitalgeber wenden sich insbesondere von schwächelnden Branchen ab und haben Neukredite seit Beginn der Pandemie weitestgehend nur noch über (risikominimierenden) KfW-Programme vergeben.
  • Folgen der Pandemie & der aktuellen Lieferengpässe : Eine Vielzahl an Unternehmen wird durch einen erhöhten Verschuldungsgrad oder schwächere Ergebnisse ein schlechteres Risikoprofil aufweisen und damit in niedrigere Ratingklassen abstürzen. Die Folge daraus: Der Rückzug traditioneller Hausbankfinanzierungen muss über alternative Kapitalgeber erfolgen. Diese Finanzierungen sind regelmäßig teurer, haben dafür aber häufig den Vorteil entlasteter Cash Flows durch endfällige Strukturen / fehlender laufender Tilgungen.
  • Breites Portfolio an Finanzierungsformen: Die künftigen Chancen, vor allem auch für den Mittelstand, liegen in der Vielzahl an neu entstandenen Finanzierungsformen. Gerade diese Produktvielfalt, verbunden mit geringerer Transparenz über die Anbieter, erfordern professionelle Beratung.

Finanzierungslandschaft verändert sich stark

Die Finanzkrise 2008 hat einen Umbruch im Bankengeschäft beigeführt, welcher sich seitdem stark auf die Bankenlandschaft auswirkt. Einerseits hat es in vielen Märkten wie England, Frankreich, Spanien und Italien eine Konsolidierungswelle unter Banken und Sparkassen gegeben, sodass die Zahl der aktiven Banken in Europa deutlich zurückgegangen ist. Andererseits gab es für die Banken stark gestiegene Eigenkapitalanforderungen für die Kreditvergabe. Durch die dadurch resultierende Risikoaversität öffnete sich seitdem der Markt für diverse alternative Finanzierungsanbieter. Diese können auch Unternehmen bedienen, welche von Banken aufgrund ihres Risikoprofil als Kreditnehmer abgelehnt werden. Die Finanzierung durch die neuen Marktteilnehmer bringt dabei regelmäßig auch Vorteile gegenüber dem klassischen Bankkredit mit sich. Unter anderem können alternative Kreditgeber flexiblere und passgenauere Arten der Finanzierung als normierte Bankkredite bereit stellen.

Mit dem zunehmend kompetitiven Angebot an alternativen Finanzierungsprodukten geht der Trend nun immer mehr hin zu diversifizierten Finanzierungsstrukturen. Dies gilt sowohl für die langfristige als auch für die kurzfristige Finanzierung. Folglich ist die Gefahr, bei der Finanzierung eine falsche Entscheidung zu treffen, entsprechend gestiegen, was schlimmstenfalls kostspielige Folgen für das Unternehmen haben kann.

Zum Lesen und Herunterladen des Reports klicken Sie hier.

Thorsten Gladiator
Thorsten Gladiator
Partner
Deutschland
Torsten Aul
Torsten Aul
Partner
Deutschland