Industrial Tech Bewertungsupdate Mai 2022

Industrial Technology Überblick

ENTWICKLUNG MARKTKAPITALISIERUNG & EV/EBITDA

 

Industrial Technology Index fällt um 16% seit Rekordhoch im Jan. 2022 – Hauptfaktoren:

  • Krieg in der Ukraine
  • Anhaltende Covid Pandemie, dadurch eingeschränkte Warenverfügbarkeiten und globale Supply Chain Disruptionen
  • Kostensteigerung (Material & Energie) – nur teilweise / mit Verzögerung durchreichbar
  • Zinserhöhungen (angekündigt in USA & erwartet in EU), vgl. auch Inflation

EV/EBITDA Multiple über 3 Monate von 14.0x auf 12.2x gefallen – Hauptfaktoren:

  • -16% Eigenkapitalwerte                    Multiple-Einfluss: Runter
  • +5% Nettoverschuldung                   Multiple-Einfluss: Hoch
  • +3% EBITDA                                        Multiple-Einfluss: Runter

Sinkende Bewertungen treffen gesamte Wirtschaft (Zeitraum Jan. – Mai 2022):

  • -15% Dax 40
  • -21% TecDax
  • -16% MDax
  • -18% SDax
  • -13% Euro STOXX 50
  • -13% S&P 500

Industrie / Technologie-Unternehmen damit gleichwertig betroffen – trotz der Abhängigkeit von Kapitalinvestitionen.

Ausblick EBITDA Industrial Technology Index

 

Ausblick positiv (Forecast):

Die absolut erwirtschafteten EBITDAs steigen bis 2023 (+10% p.a.) begünstigt:

  • Steigende Umsätze (+6% p.a.)
  • Steigende Profitabilität (EBITDA-Marge: 16-18%)

Kernfrage: Inwieweit sind oben genannte negative Einflussfaktoren bereits berücksichtigt, die Ausblicke aktualisiert und welche Szenarien liegen zugrunde?

Aktuelle Themen & Ausblick:

Kurzfristig belasten die aktuellen Entwicklungen den Markt stark, über eine schnelle Erholung kann nur spekuliert werden. Der Ausgang der zugespitzten Lage in der Ukraine ist unklar, mit zunehmender Involvierung der westlichen Welt (z.B. USA $33MRD) bestehen 3 Hauptszenarien:

  • Hoffnung auf baldige Beruhigung (Diplomatische Lösung)
  • Langfristiges Hinziehen des Konflikts (Ukraine hält mit westlicher Unterstützung dagegen)
  • Weitere, internationale Eskalation (Russland reagiert gegen westliche Unterstützernationen)

Dabei zeigt der aktuelle kurz-/mittelfristige Trend (an den Aktienmärkten) nach unten.

Trotz dieser (hoffentlich) kurzfristigen Herausforderungen ist das Capitalmind-Industrieteam davon überzeugt, dass das mittel- bis langfristige Steigerungspotenzial der Industrial-Tech-Branche weiterhin erheblich ist.

Grundlegende Wachstumstreiber innovativer Industrieunternehmen bleiben intakt und gewinnen an Bedeutung, da Investitionen zunehmend getrieben werden durch u.a.:

  • ESG-Aspekte, wie z.B. Energieeffizienz
  • Just-in-time / „Same Day“ Anforderungen der Endmärkte
  • Kosteneffiziente Produktion in DE / EU (technologie-/automatisierungsunterstützt)
  • Vernetzung der Wertschöpfungskette über die gesamte Firma & mit Partnern (PLC bis ERP)

ANNEX:

EBITDA-Multiplikatoren nach Sub-Sektoren: Sep. 2019 (Pre-Covid) – Mai 2022

 

Entwicklung Marktkapitalisierung nach Sub-Sektoren: Sep. 2019 – Mai 2022 (+27%)

 

EBITDA-Marge nach Sektoren von 2019 bis 2023 (in %):

 

EBITDA Wachstum nach Sektoren von 2019 bis 2023 (in %):

 

Capitalmind & Industrial Technology

Der Capitalmind Industrial Technology-Index verfolgt tagesaktuell die Entwicklungen in Sektoren, wie z.B. Control Tech, Industrial Software, Integrated Providers, Engineering, Machinery, Vision Tech & Robots/Motions.

Der Index beinhaltet Bewertungen, Wachstumsprojektionen, Profitabilitätsmargen und andere Kennzahlen.

Möchten Sie mehr über Bewertungen, Käuferaktivitäten und aktuelle Opportunitäten im Markt erfahren?

Sprechen Sie uns gerne darauf an.

Weiterführendes finden Sie auf unserer Webseite unter https://capitalmind.com/de/industrie/

Ervin Schellenberg
Ervin Schellenberg
Managing Partner
Deutschland
Arne Laarveld
Arne Laarveld
Partner
Deutschland
Christian Maurer
Christian Maurer
Manager
Deutschland