Air Liquide verkauft Sudac Air Service an Veolia

Sektor(en)
Business Services / Industrie
Dealtyp
Carve out / Unternehmensverkauf
Datum
Februar 2021
Beteiligte Länder
Frankreich

Kunde

Air Liquide ist ein weltweit führender Anbieter von Gasen, Technologien und Dienstleistungen für Industrie und Gesundheit

Transaktion

Capitalmind hat Air Liquide bei der Veräußerung von Sudac Air Service an Veolia beraten

Parteien

Projektleitung

  • Michel Degryck

    Michel Degryck

    Managing Partner Frankreich
  • Nicolas Balon

    Nicolas Balon

    Partner Frankreich

Über den Deal

Sudac Air Service, eine Tochtergesellschaft von Air Liquide, hat sich auf Druckluftlösungen für französische mittelständische Industriekonzerne spezialisiert, die in verschiedenen Branchen tätig sind, darunter Luft- und Raumfahrt, Lebensmittel- und Agroindustrie, Spezialchemie, Gesundheitswesen und Metallindustrie. Sudac Air Service bietet ein komplettes Spektrum an Druckluftdienstleistungen von Engineering, Beschaffung, Inbetriebnahme und Wartung bis hin zur Druckluftversorgung vor Ort.

Air Liquide, mit Hauptsitz in Paris, ist ein weltweit führender Anbieter von Gasen, Technologien und Dienstleistungen für Industrie und Gesundheit. Air Liquide ist an der Pariser Börse Euronext notiert und in 80 Ländern mit rund 67.000 Mitarbeitern vertreten. Das Unternehmen betreut mehr als 3,7 Millionen Kunden sowie Patienten und erzielt einen Umsatz von über 20 Milliarden Euro.

Die Übernahme von Sudac Air Service wird das Angebot an technischen Dienstleistungen von Veolia bereichern, die in Frankreich unter der Sparte Veolia Industries Global Solutions geführt werden. Veolia Industries Global Solutions erwirtschaftet einen Jahresumsatz von ca. 500 Mio. € und beschäftigt über 3.000 Mitarbeiter in Frankreich.

Unsere Arbeit

Capitalmind hat das M&A-Team von Air Liquide und das Managementteam von Sudac bei der Abwicklung des Verkaufsprozesses unterstützt, bei der Beratung der Transaktionsstrategie, der Definition der Transaktionstaktik, der Qualifizierung der relevantesten Käufer für das Unternehmen und bei der Organisation eines wettbewerbsfähigen Angebots bis hin zum Abschluss der Transaktion.