Verkauf von Sodel an HLD

Sektor(en)
Gesundheit / Industrie
Dealtyp
Carve out / Unternehmensverkauf
Datum
Dezember 2021
Beteiligte Länder
Frankreich

Kunde

Die Nehs-Gruppe bietet Krankenversicherungssysteme und -dienstleistungen an. Sie ist die erste beiderseitige Versicherungsgruppe im Gesundheitssektor in Frankreich mit drei strategischen Geschäftsbereichen: Versicherungen, Banken und Dienstleistungen

Transaktion

Capitalmind hat die Nehs-Gruppe beim Verkauf von Sodel an HLD beraten

Parteien

Projektleitung

  • Nicolas Balon

    Nicolas Balon

    Partner Frankreich

Über den Deal

Sodel mit Hauptsitz in Lisieux (Frankreich) entwickelt, produziert und vertreibt Reinigungs- und Desinfektionsprodukte für Hygienefachkräfte. Mit den Marken Exeol, Propre Odeur, X1 und GAO bietet Sodel in Frankreich und im französischsprachigen Raum ein komplettes Sortiment an Hygiene- und Desinfektionsprodukten für alle Fachleute im Bereich Food Service und Facility Management. Mit Alkapharm, der Marke der Healthcare Division, unterstützt Sodel das Gesundheitspersonal auf der ganzen Welt im Kampf gegen Krankenhausinfektionen: von der Vordesinfektion medizinischer Geräte über die Boden- und Oberflächenbehandlung bis hin zu Handhygieneprodukten. Mit 85 Mitarbeitern erwirtschaftet Sodel einen Umsatz von über 25 Mio. €, davon 60 % im Gesundheitswesen.

Sodel wird seit ca. 15 Jahren von Private-Equity-Firmen unterstützt (LBO France, BNP Paribas Developpement, Paluel Marmont Capital, Socadif) und kam 2017 im Rahmen eines von Capitalmind begleiteten Verkaufsprozesses zur Nehs-Gruppe. Nach drei Jahren der Integration in die Nehs-Gruppe wurde Capitalmind von der Nehs-Gruppe beauftragt, einen neuen Eigentümer für Sodel zu finden, da das Unternehmen nicht mehr in die Wachstumsstrategie von Nehs passte. Nach einer raschen Vorbereitungsphase und einem Warm-up möglicher strategischer Käufer konnte HLD den Deal innerhalb weniger Wochen abschließen.

Unsere Arbeit

Capitalmind wurde beauftragt, den Anteilseigner von Sodel während des gesamten Veräußerungsprozesses zu unterstützen, angefangen bei der Vorbereitung des Unternehmens für den Verkauf, über die Qualifizierung und warm-up der relevantesten Käufer für das Geschäft, die Beratung bei der Transaktionsstrategie und die Festlegung der Transaktionstaktik bis hin zur Verhandlung der besten Konditionen im Rahmen eines vorgeschalteten Prozesses.

Dieser Deal unterstreicht die Expertise von Capitalmind im Bereich der professionellen Hygiene (andere Deals, die Capitalmind in diesem Bereich beraten hat, umfassen die Übernahme von Ewabo durch Theseo, den Verkauf von Theseo an Lanxess und die Investition von Sofiproteol in den sekundären LBO von Kersia). Diese Transaktion verdeutlicht auch die Expertise von Capitalmind bei der Ausgliederung von Unternehmen, die nicht zum Kerngeschäft gehören.