Verkauf von SPPP an Alpha Corporation (Japan)

Sektor(en)
Industrie
Dealtyp
Unternehmensverkauf
Datum
Oktober 2018
Beteiligte Länder
Frankreich / Japan

Kunde

SPPP ist ein französischer Automobilzulieferer für den Innen- und Außenbereich, der sich auf die Dekoration und Lackierung von Kunststoffteilen spezialisiert hat

Transaktion

Veräußerung von SPPP an Alpha Corporation, eine an der Tokioter Börse notierte japanische Gruppe, die sich auf Schließfächer und Zugangssysteme spezialisiert hat

Parteien

Projektleitung

  • Jean-Arthur Dattée

    Jean-Arthur Dattée

    Partner France

Unsere Arbeit

Capitalmind hat die Aktionäre von SPPP (Isatis Capital, BPI France, Cita Investissement und Jean-Romain Py) während des gesamten Veräußerungsprozesses aktiv unterstützt: Finanzanalyse, Vorverhandlungen, Bewertungsrichtlinien, Erstellung der Marketingdokumentation, Unterstützung bei der Ausführung bis zum Abschluss und Verhandlung der endgültigen rechtlichen Dokumentation.

Capitalmind berät SPPP und seine Aktionäre seit 2012: von der Gründung des Unternehmens als eigenständige Einheit über eine Kapitalbeschaffung im Jahr 2016 bis hin zum Verkauf an einen internationalen Konzern sind wir sehr glücklich und stolz, Teil dieses unternehmerischen Abenteuers gewesen zu sein!

Über den Deal

SPPP ist ein französischer Automobilzulieferer für den Innen- und Außenbereich, der sich auf die Dekoration und Lackierung von Kunststoffteilen spezialisiert hat. Die Gruppe bedient die europäischen Tier-1-Zulieferer der Automobilindustrie seit 1987 mit ihrem industriellen Know-how.

Im Jahr 2012 erwarb Jean-Romain Py das Unternehmen von der Gruppe SORA-Composites (unterstützt von Isatis Capital und BPI France sowie seit 2016 von Cita Investissement) und leitete die weitere Entwicklung von SPPP in Bezug auf Qualität und Innovation. Seither hat das Unternehmen seinen Umsatz um 50 % auf 30 Millionen Euro gesteigert und beschäftigt heute mehr als 300 Mitarbeiter an zwei Standorten in Frankreich und der Slowakei.

SPPP beginnt nun ein neues Kapitel in seiner Geschichte mit der Alpha Corporation – einem an der Tokioter Börse notierten japanischen Konzern, der auf Schließfächer und Zugangssysteme (für Fahrzeuge, Wohngebäude usw.) spezialisiert ist. Der Deal wird der Alpha-Gruppe bedeutende Synergien bringen, indem die Lackiertechnologien von SPPP in ihre eigenen Produktlinien integriert werden.